Willkommen im
           e-Le@rning-Portal

           Modellversuch
           KooL
          
           Individuelle
           Förderung

                 Förderkonzept
                 Diagnose
                 Heterogenität

                 Übergänge
                 Strukturen
                 Gütesiegel

                 Downloads

           Lernplattform
           Teamlearn

           English for Glass
           Professionals

           English for Design
           Professionals

Unser Förderkonzept

Zum Leitbild unserer Schule gehört:

  • eine differenzierte Diagnostik der
    Stärken und Schwächen aller
    Schüler/innen,
  • eine ausgeprägte Beratungskultur der
    Schüler/innen mit institutionalisierten,
    regelmäßig eingesetzten Maßnahmen,
  • eine systematische Verankerung der
    Fördermaßnahmen im Schulprofil und der Personalentwicklung.

Unsere im Schulprogramm dokumentierte handlungsleitende didaktische Prinzipien sind:

  • Schülerorientierung
  • Handlungsorientierung
  • Förderung selbst gesteuerten Lernens
  • Förderung kooperativen Lernens

Wir wollen Unterrichtsqualität nachhaltig sichern. Daher nimmt das Berufskolleg Rheinbach kontinuierlich an verschiedenen Modellprojekten und Schulversuchen teil, wie zum Beispiel „Selbständige Schule“ oder ganz aktuell: "KooL". Seit 2005 läuft die Teilnahme der Bildungsgänge Flachglasmechnanik im Rahmen der dualen Ausbildung und der Berufsfachschule für Glastechnik und Glasgestaltung an diesem Modellversuch mit dem Schwerpunkt „Kooperatives Lernen in webbasierten Lernumgebungen in der beruflichen Erstausbildung“ im Rahmen des Bund-Länder-Modellvorhabens „SKOLA – Selbstgesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung“.

Unsere Ziele:

  • individuelle Förderung und Forderung jeder/s Schülerin/Schülers mittels differenzierter Diagnose-Instrumente,
  • Institutionalisierung einer intensiven Beratungskultur in heterogenen Lerngruppen
  • Einsatz kooperativer Lehr-Lernarrangements im Unterricht,
  • Entwicklung exemplarischer, in ihrem Schwierigkeitsgrad gestufter Lernsituationen im Kontext der Implementierung lernfeldstrukturierter Curricula,
  • Einsatz vielfältiger medialer Instrumente, die Schüler/innen-Interaktion sowie eine gezielte individuelle Kompetenzprogression ermöglichen und zugleich berufliche Handlungskompetenz sowie gesellschaftliche Partizipationskompetenz im Sinne ganzheitlichen Lernens befördern,
  • Implementierung einer Evaluationskultur, die im Sinne des vollständigen Handlungskreislaufs regelmäßige Lehreraufgabe zur Verbesserung der Unterrichtsqualität darstellt.
 

 

 

 

 

 

 

      Gütesiegel Individuelle Förderung